Renate Busam
Home   Renate   Programm   Texte   Bilder   Shop  Links   Kontakt
 
 
 
Universelles Bewusstsein als Christusbewusstsein - Triadisches Bewusstsein und Erleuchtung

 

Christusbewusstsein ist eine Form des universellen Bewusstseins.
Es existiert als universelles Gesetz und ist so Archetyp, Grundlage von Schöpfung.
Es ist Ausdruck der inneren Verbindung zwischen dem Nicht-Manifesten - ewig Seienden und dem Manifesten, der Schöpfung, der kreativen Bewegung des Bewusstseins.

Das Christusbewusstsein ist einzigartig in seiner triadischen Form.
Es verweist auf die Gnade der menschliche Existenz, das Göttliche erfahren zu können.
Das Christusbewusstsein in seiner universellen Form enthüllt Gesetze der Transmutation des grobstofflichen Körpers in die Lichtsprachen der Schöpfung.

Der universelle Christus trägt die heilige universelle Trinität (Dreifaltigkeit – Trimurti – Tripura im sanskrit) der Verbindung von Mensch – Gott und dem un-begrenzten Heiligen Geist.
Dieser Christus ist eine Form der universellen Gesetze, die die Möglichkeit des Menschen in sich bergen, in und trotz der menschlichen Existenz das Göttliche als das formlos Ewige zu verwirklichen.

Zentrale Zugänge zu diesem Aspekt des universellen Bewusstseins:

  • das bhakti-Prinzip, das Prinzip der Hingabe, mit sat prem, der transpersonalen Liebe als Filter.
  • janamarga – der Weg des Wissens, mit sat als Filter, sat = Sein,
    das identisch ist mit „unmittelbarem“, intuitivem Wissen.
  • und den Zugang durch die Energie der universellen Triade (Dreifaltigkeit ), die im Christusbewusstsein ihren Ausdruck hat.